CSC

TECHNOLOGIEN

Die CSC (Cell Sensor Circuit) überwacht die einzelnen Zellen der Batterie durch Messung von Spannung, Temperatur und SOC. Jede CSC ist mit einem passiven Entladungspfad ausgestattet, um die Ladungen der Batteriezellen auszugleichen. Das Zellüberwachungsmodul kommuniziert mit dem übergeordneten BMS.

Je nach Zelltechnologie sind in einem Batteriesystem bis zu 300 Lithium-Ionen-Zellen in Reihe verschaltet. Über- und Unterspannung, Störung der Kommunikation oder unterbrochene Leitungen an einzelnen Zellen zeigen sicherheitskritische Zustände im Batteriesystem an. Daher erfasst die CSC jede Zellspannung und warnt frühzeitig vor drohenden Grenzwertverletzungen. Die Zellsensorbaugruppe CSC stellt dazu hochgenaue Spannungsmesspfade, eine Über-/Unterspannungsüberwachung sowie eine Überwachung der Zelltemperaturen zur Verfügung. Bei Verletzung von Sicherheitsgrenzen erfolgt ein zwingendes Abschalten. Für den Ladungsausgleich zwischen den Zellen ist passives Balancing mit 160 mA als Standard vorgesehen. Auf Wunsch kann dieser Wert auch angepasst werden.