MACHINES.X

  • Produkt und Service aus einer Hand
  • Modulares Design
  • Offen und flexibel
  • Web Interface mit Smart Device Integration
  • Bedienung ohne Programmierkenntnisse

Mit dem Systembaukasten "machines.x" ebnet STW den Weg zur Digitalisierung mobiler Arbeitsmaschinen und damit zu den verschiedenen Ausprägungen von Industrie 4.0 außerhalb typischer Industrieanlagen. Die spezifischen Anforderungen unterschiedlichster Maschinen in der Kommunaltechnik, Agrar- oder Bauindustrie vereint "machines.x" durch eine Kombination ineinandergreifender Module. Mit Daten- und Vernetzungsrechnern auf den Maschinen, fahrzeugseitigen Softwaremodulen und einer Cloud-Plattform werden durch offene, standardisierte Schnittstellen passende Lösungen realisiert.

Teil des Angebots ist die Analyse der Interessen des Maschinenherstellers unter Einbeziehung aller Beteiligten sowie die Erfassung des Ecosystems rund um die Arbeitsmaschinen. Daraus kann eine digitale Strategie für den Hersteller definiert werden, die durch einen Prototypen als erster Schritt unterstützt wird. "machines.x" erlaubt die Realisierung eines Prototypen zur Lieferung und Evaluierung erster Ergebnisse, je nach Komplexität, innerhalb weniger Monate oder Wochen.

"machines.x" erweitert den Horizont von Industrie 4.0 unter Einbeziehung mobiler Arbeitsmaschinen. Der Systembaukasten ermöglicht "Rapid Protoypying" und macht dies für viele abstrakte Thema erlebbar. In Verbindung mit der Analyse der Interessen kann nicht nur die technische Umsetzung beleuchtet werden, es ergeben sich auch Ziele hinsichtlich einer digitalen Transformation. "machines.x" ist je nach Firmengröße skalierbar und bietet den Vorteil der Unabhängigkeit vom Anbieter.

Das Baukastenprinzip von "machines.x" und die zugehörigen Dienstleistungen bieten dem Kunden unter Einbeziehung aller relevanten Interessenten einen einfachen und schnellen Einstieg ("Proof of Concept") in die Industrie 4.0-Welt. Entwickler und Serviceteams erhalten durch Einsatz der fahrzeugseitigen Hardware TCG und Nutzung von „machines.access“ direkten Fernzugriff auf die Steuerungen der Arbeitsmaschine. Daten werden visualisiert, vorverarbeitet und Updates über die gesamte Flotte hinweg ausgerollt. Darüber hinaus erlaubt die IoT-Lösung "machines.cloud", komplexe Prozesse zu steuern und Endnutzern relevante Daten anschaulich darzustellen. Große Datenmengen werden mittels "machines.analytics" ausgewertet. Daraus abgeleitete Algorithmen ermöglichen Edge-Computing auf den TCG Modulen und somit auch "Predictive Maintenance". Die Nutzung von Maschinen- und Prozessdaten erlaubt nun Geschäftsmodelle, deren Basis nicht mehr die Maschine per se ist, sondern der Service, den sie erbringt.


TECHNOLOGIEN

Sicherheit, Zuverlässigkeit und Normenkonformität sind essentielle Werte für unsere Produkte. Daher setzen wir bei den Lösungen für Ihre mobile Arbeitsmaschine nur auf hochwertige und bewährte Technologien.


CASE STUDIES

Wir sind stolz auf unsere Produkte und Lösungen. Aber erst bei unseren Kunden kommen diese richtig zur Geltung. Ob digitalisiert, automatisiert oder elektrifiziert – die mobilen Maschinen begeistern immer wieder durch Innovationen. Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und die Einbindung in Arbeitsprozesse stehen dabei im Mittelpunkt. Dank unserer Kunden freuen wir uns, hier eine kleine Auswahl präsentieren zu dürfen.


STW USPs

Unser Ziel ist es, unsere Kunden bei sämtlichen Aspekten rund um die Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung ihrer mobilen Arbeitsmaschinen zu unterstützen. Wir betrachten den gesamten Maschinenlebenszyklus und entwickeln ein darauf abgestimmtes STW-Produkt- und Leistungsportfolio. Das ECO System, ein offener und ganzheitlicher Ansatz, ermöglicht die themenübergreifende Integration von STW-Lösungen.  Des Weiteren ermöglicht unser Produktansatz die funktionale Erweiterung durch Partnerangebote und hybride, integrierte Produkte auf Basis unseres Systembaukastens. 

ECO SYSTEM

Das STW-"ECO System" zeichnet sich durch die Lösungswelt-übergreifende Integration der Systeme und Produkte aus. Partner ergänzen zudem das STW-Produkt- und Leistungsportfolio für unsere Kunden. Die Offenheit des Produktportfolios ermöglicht eine einfache Integration der Produkte in Drittsysteme oder die Ergänzung unseres Systems durch weitere Produkte von Drittanbietern.