ZEX-0016-A

TECHNOLOGIEN

Leistung auf kleinstem Raum und mit minimalem Montageaufwand effizient abzusichern und zu schalten sind die Kernmerkmale der ZEX-0016-A.

Die ZEX-Produktfamilie ist für die Absicherung, Verteilung und das Schalten der elektrischen Energie in einem Fahrzeug zuständig. Die Produkte daraus schalten und sichern die typischen Funktionen in mobilen Arbeitsmaschinen und finden auch im gesamten Automotive-Bereich Anwendung. Sie können beispielsweise für Steuer- und Anzeigegeräte sowie Radios genutzt werden.
Dabei ist die Zentralelektrik einzeln, aber auch modular in Kombination mit weiteren Zentralelektriken, einsetzbar.

Merkmale
Als Standardausführung ist die Zentralelektrik ZEX-0016-A mit 16 Sicherungen für handelsübliche ATO-Fuses bis maximal 25 A erhältlich und für einen Spannungsbereich von 12 V bis 24 V geeignet. Die Stromversorgung der passiven Zentralelektrik ist durch einen M5-Powerbolzen mit bis zu 80 A gesichert. Der rückseitige Stecker (21-polig, 3-reihig) ist mit JPT- und MCP-Steckern kompatibel. Die ZEX-0016-A zeichnet sich durch eine hohe thermische Belastung sowie eine Schock- und Vibrationsresistenz aus.
Auf Wunsch können die Sicherungen zusätzlich mit ATO-Fuses bestückt werden.

Technische Daten
Die ZEX-0016-A ist für eine Betriebstemperatur von -40 °C bis zu +85 °C einsetzbar. Der maximale Versorgungsstrom liegt bei einer Umgebungstemperatur von 65 °C bei maximal 80 A, bei einer Umgebungstemperatur von 80 °C bei maximal 70 A. Wir empfehlen einen Kabelquerschnitt für die Steckverbinder auf der Rückseite von: Strom I ≤ 15 A: 7,5 A pro mm², Strom I > 15 A: 5 A pro mm².


Vorteile des Einsatzes von leiterplattenbasierten Leistungsverteilungen

  • Die Kabelbäume im Fahrzeug werden deutlich reduziert und können flexibler ausgelegt werden
  • Simple und schnelle Montage durch übersichtliche und kompakte Baugruppen ohne Spezialwerkzeuge (z.B. Crimpzangen)
  • Installation ohne erforderliche Vorkenntnisse
  • Einfache Fehlerdiagnose defekter Bauteile
  • Deutliche Reduzierung von Schnittstellen
  • Optimal für raue Umgebungsbedingungen (Vibration, Temperatur, etc.) geeignet
  • Mühelose Erweiterung des Systems durch modularen Aufbau und Kompatibilität zu STW-Komponenten
  • Lieferung komplett bestückter Zentralelektriken inkl. wunschbedruckter Platine (Steckerkennzeichnung, Drehmoment, usw.)

Vorteile von flexibler Einpresstechnik

  • Außergewöhnlich stabile mechanische Verbindung
  • Keine Temperaturbelastung der Leiterplatte während des Einpressprozesses
  • Austausch der Einpresskomponenten im Reparaturfall
  • Sehr niedriger Übergangswiderstand an der Einpressverbindung