ESX.3xl

TECHNOLOGIEN

  • Umfangreiches Softwarepaket mit IDE, Compiler und Bibliotheken für C oder CODESYS IEC 61131-3
  • Kommunikation über CAN-, Ethernet-, USB-, LIN- und serielle Schnittstellen
  • Hohe Schaltleistung von bis zu 135 A

Neben der ESX.3xm (x = expandable, m = medium) ist auch eine ESX.3xl (x = expandable, l = large) verfügbar, die hinsichtlich Baugröße und Anzahl der Ein-/Ausgänge in etwa einer halben ESX.3xl entspricht. Beide Steuergeräte sind für sicherheitsgerichtete Anwendungen bis Performance Level PL d bzw. Safety Integrity Level SIL 2 geeignet und bauen auf ein gemeinsames Architektur-Konzept: Im robusten Alu-Druckguss-Gehäuse mit Automotive-Steckverbindern arbeitet ein schneller 32-Bit-Microcontroller mit sechs MB Flash und vier MB SRAM, vier CAN-Schnittstellen, einer seriellen Schnittstelle, einem Summer und mehreren LEDs.

Flexibilität/Skalierbarkeit
Neben den flexiblen Anpassungsmöglichkeiten in der Grundausstattung – beispielsweise können alle Eingänge über Init-Funktionen als Strom-/ Spannungs-/ Digital- oder Drehzahleingang konfiguriert werden – ist die Erweiterbarkeit mittels „Expansion Boards“ ein Alleinstellungsmerkmal unserer Steuergeräteserie: Auf sechs Slots decken Erweiterungsboards mit nahezu beliebigen Zusatzfunktionen ein breites Anwendungsspektrum Ihrer Maschine ab. Aktuell sind im Standard 14 Erweiterungsboard-Varianten mit verschiedenen Ein- und Ausgängen, zusätzlichen Schnittstellen oder auch ein programmierbares Linux-System inklusive Ethernet und USB verfügbar. Es besteht auch die Möglichkeit, schnell und kostengünstig kundenspezifische Erweiterungsboards zu entwickeln und somit sehr spezielle Anforderungen, z.B. für technische Sonderlösungen oder auch zum Schutz vor Produktpiraterie, zu erfüllen.

Sicherheit und Diagnosefähigkeit
Ein zweiter unabhängiger Prozessor überwacht verschiedene Systemspannungen und den Programmablauf. Bei Bedarf schaltet dieser alle Ausgänge über einen zweiten Abschaltweg ab bzw. setzt den Main-Controller in Reset. Digitale und analoge Rücklesungen für nahezu alle Signalzweige erlauben eine umfassende Diagnose des Systems inklusive der Ein- und Ausgänge. Für sicherheitsgerichtete Anwendungen steht eine Safety-Layer-API zur Verfügung, die mittels Memory-Protection-Unit eine Trennung von sicheren und nicht-sicheren (rückwirkungsfreien) Applikationsteilen ermöglicht. Dies vereinfacht den Aufwand für eine Re-Zertifizierung bei Änderungen an der (nicht-sicheren) Applikationssoftware erheblich. Per Safety-Manual und Diagnose-Bibliothek ist die Erstellung und Pflege einer sicherheitsgerichteten Applikation bequem möglich.

Software
Die Applikationssoftware für die ESX.3xl kann sehr effizient entweder in „C“ oder auch gemäß CODESYS V3.5 IEC61131 erstellt werden. Zusätzlich ist ein Matlab-Paket verfügbar. Zahlreiche Komfortfunktionen, wie beispielsweise Stromregler & Rampenfunktionen für Ausgänge oder Frequenzmittelung für Eingänge, sind bereits in der Applikationsentwicklung integriert. Verschiedene Zusatzbibliotheken, beispielsweise für CANopen, J1939 oder Error-Handling, vereinfachen die Systemintegration.