1985

Am 1. Juli 1985 wird die "Sensor-Technik Wiedemann GmbH" (STW) durch Wolfgang und Katharina Wiedemann gegründet. In angemieteten Räumen wird ein hochgenaues Druckmesssystem entwickelt und gefertigt.

1989

Beginn der Entwicklung und Fertigung von elektronischen Steuerungen für mobile Arbeitsmaschinen. Partner für diese Steuerung ist die Firma Fendt aus Marktoberdorf.

1994

Gründung der "Kaufbeurer Mikrosysteme Wiedemann GmbH" (KMW) zur Entwicklung und Produktion eigener Druckmesszellen auf Metall mit Hilfe der Dünnschichttechnik.

1995

Erstmalige Zertifizierung beider Firmen nach DIN EN ISO 9001.

1996

Markteinführung der ersten Standard-Steuerung (ESX) zur Automatisierung mobiler Maschinen.

1999

Die Mitarbeiterzahl überschreitet die 100er-Marke.

2000

Einstieg in die Digitalisierung mit ersten Produktentwicklungen im Bereich Teleservice.

2001

Gründung der Niederlassungen in Norcross, Georgia (Atlanta), USA  und in Bedford, England.

2001

Mit der Entwicklung von Elektromaschinen hoher Leistungsdichte (powerMELA) wird der erste Schritt in Richtung Elektromobilität (E-Mobility) getan.

2002

STW erhält erstmals den Preis "Bayerns Top 50 Unternehmen". Auch in den Jahren 2008 und 2014 wird diese Auszeichnung an STW verliehen.

2003

Erstmalige Zertifizierung beider Firmen nach ISO/TS 16949.

2004

Erweiterung der Firma; der Neubau beinhaltet auch einen 400 m² Reinraum zur Herstellung von Dünnschichtsensoren.

2005

STW erhält von der AGCO GmbH den "Outstanding Performance Award".

2007

Einführung der ersten 32-bit Steuerungen ESX-3Xx.

2008

Linux wird als offener Standard das Betriebssystem in den Digitalisierungs-Modulen.

2010

Funtionale Sicherheit hält bei den Sensoren Einzug: der erste sicherheitsgerichtete Drucksensor mit Performance Level e (PLe) geht in Serie.

2013

Frau Sonja Wiedemann und Herr Dr. Michael P. Schmitt werden Mitglieder der Geschäftsführung.

2015

30-jähriges Firmenjubiläum; der Umsatz übersteigt die 50 Millionen Euro Marke.

Info

Hauptmenü

Sonstiges