SMX.igs-e

TECHNOLOGIEN

Der SMX.igs-e stellt die Neigungsdaten über ein CAN Interface zur Verfügung.
Der Sensor hat eine ECE-Typengenehmigung zur Straßenzulassung.

 

Die robusten Neigungssensoren der Reihe SMX.igs-e bieten dem Anwender eine volle IMU-Funktionalität. Es werden die auftretenden Beschleunigungen und Drehraten in allen 3 Raumachsen gemessen. Die Sensoren liefern auch Neigungswerte in einer oder zwei Dimensionen (360° oder +/- 90°).

Zur Verbesserung der Messwertstabilität stehen dem Anwender je nach Sensortyp verschiedene konfigurierbare Filteralgorithmen zur Verfügung.
Neben den klassischen Tiefpassfiltern wie Butterworth und „kritisch gedämpft“ kann für dynamische Anwendungen auch ein Kalman-Filter aktiviert werden. Die erfassten Messwerte werden über ein CAN-, CANopen oder SAE J1939 Interface an nachfolgende Steuerungen weitergegeben.

Protokoll und Messbereich sind frei wählbar. Darüber hinaus wird auch die STW Open Source Software Platform openSYDE unterstützt, die eine zügige und komfortable Einbindung des Sensors in bestehende und neue Applikationen ermöglicht. Vorkonfigurierte Projekte und Dashboards helfen bei der schnellen und unkomplizierten Inbetriebnahme der SMX Sensoren.