M01

TECHNOLOGIEN

Der M01 wurde speziell für den Einsatz in Nutzfahrzeugen und mobilen Arbeitsmaschinen entwickelt. Die Basis für die entsprechenden Druckbereiche ist eine mit der Druckaufnahme verschweißte Dünnschichtmesszelle aus Edelstahl, die eine hohe Medienverträglichkeit garantiert. Es werden alle gängigen analogen Schnittstellen, sowie CAN und SENT unterstützt.

Der Sensor ist UL zertifiziert und hat eine ECE-Typengenehmigung zur Straßenzulassung. 

Die mechanischen und elektronischen Eigenschaften der M01-Serie wurden speziell für den Einsatz unter rauen Umgebungsbedingungen ausgelegt, ebenso wurde auf eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber aggressiven Medien Wert gelegt. Des Weiteren erlaubt das Baukastenprinzip der M01-Serie eine große Anzahl von Kombinationen aus Druckanschluss, Druckbereich, elektrischem Ausgangssignal und elektrischem Anschluss, sodass für fast jede Anwendung der richtige Drucksensor gefunden werden kann. Darüber hinaus bieten wir auch die Möglichkeit, OEM-Versionen zu fertigen und zu liefern. 

Für niedrige Druckbereiche bis 10 bar werden i.d.R. Silizium-Messzellen verwendet. Diese können bei Medientemperaturen von −40 °C bis +85 °C eingesetzt werden. Für Druckbereiche bis 2000 bar kommen verschweißte Edelstahl-Messzellen aus 1.4542 zum Einsatz, die für Medientemperaturen von −40 °C bis +150 °C geeignet sind. Je nach Messzellentyp und medienberührendem Werkstoff sind die M01-Drucksensoren gegen aggressive oder nicht-aggressive Gase und Flüssigkeiten beständig. Auf Anfrage sind auch Versionen in 316L-Ausführung für den Einsatz z.B. bei Wasserstoff, CNG oder LPG lieferbar.