WELT DER AUSBILDUNG

Wir möchten den Azubis mit unserem Teamtraining einen optimalen Start ins Berufsleben bieten. Das Teamtraining, welches überwiegend durch "Outward Bound" durchgeführt wird, hat sich durch sehr positive Erfahrungswerte im Bereich Kommunikation, Integration und Hilfsbereitschaft bewährt. Für eine abwechslungsreiche Ausbildung sorgen außerdem regelmäßige Spezialprojekte, die auch berufs- und lehrjahresübergreifend sind. Durch unsere Sonderprojekte begeistern wir die Azubis auch über die normale Ausbildung hinweg. Alle Azubis, die an Sonderprojekten teilgenommen haben, waren Feuer und Flamme und mit vollem Eifer dabei. Funktionsfähige Resultate bilden dabei die Krönung der Projekte und machen diese zu Erfolgserlebnissen. Bisherige große Sonderprojekte waren unsere Würfelanlage, unser Roboter Xaver und zuletzt der PistenBully im Maßstab 1:6. Natürlich machen wir im Rahmen der Ausbildung auch kleinere Projekte. Hier können die Azubis ihre Ergebnisse mit nach Hause nehmen.

PISTENBULLY

Unsere Lehrwerkstatt arbeitet schon länger an dem großen Azubiprojekt eines PistenBullys. Nun war es an der Zeit dieses Projekt auch den Azubis der Firma Kässbohrer, dem Hersteller des Original-PistenBullys, vorzustellen. Im Oktober 2019 machten sich unsere Azubis und Ausbilder daher auf den Weg nach Laupheim. Dort präsentierten sie unser Modell eines PistenBullys E-600 im Maßstab 1:6. Unser Modell kam sehr gut an, musste sich aber natürlich noch auf dem Testgelände im Einsatz behaupten. Hier bewies unser PistenBully was das Original verspricht. Er meisterte den Testberg mit gut 40 % Steigung mit Bravour. Nach der Testfahrt bekamen die STW'ler noch einen Firmenrundgang durch die Kässbohrer-Werkshallen. Hier sah man sehr schön wie die E-600 im Original zusammengebaut werden. So erhielt man auch einen Einblick, wo unsere STW-Steuerungen im PistenBully verbaut werden. Die Technik des PistenBullys ist schon sehr beeindruckend und wenn man bedenkt, dass unsere Azubis das Modell nur anhand einer Dreiseitenansicht gebaut haben, sind wir doch verdammt nah dran am Original. Unser Azubi-Projekt ist noch nicht abgeschlossen und wird noch erweitert und umgebaut. Dennoch konnte das Modell wiederholt von unserer Entwicklung für Studienarbeiten genutzt werden und wird sicherlich auch in Zukunft, neben unseren Azubi-Messen, für solche Arbeiten Verwendung finden.